AccountView
Login
MoventumOffice
Login

News

Mit dem Moventum Newsletter bleiben Sie auf dem Laufenden!

Exklusiv für Abonnenten:

  • Aktuelle Marktdaten,
  • Einladungen zu den Moventum Veranstaltungen bzw. Webkonferenzen,
  • und weitere wichtige Informationen zu Moventum.


Melden Sie sich am besten gleich an!


Moventums Ansatz für Umwelt-, Sozial- und Governance-Richtlinien

Umwelt-, Sozial- und Governance-Aspekte (ESG) sind in die Richtlinien und Prinzipien integriert, die unser Geschäft bestimmen und unser Engagement für nachhaltiges Wachstum widerspiegeln. Unser Ansatz zum ESG-Management umfasst robuste Governance-Systeme, Risikomanagement und Kontrollen, das Bestreben, unsere Kunden außergewöhnlich und transparent zu betreuen, in unsere Mitarbeiter zu investieren und ein vielfältiges und integratives Arbeitsumfeld zu pflegen sowie nachhaltige Lösungen für unsere Kunden und innerhalb unseres Unternehmens zu fördern. Wir betrachten ein effektives Management von ESG-Angelegenheiten als eine geschäftliche Notwendigkeit und streben eine kontinuierliche Verbesserung in diesen Bereichen an.

Basierend auf der Verordnung (EU) 2019/2088 über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor hat Moventum zum einen die Vergütungspolitik des Unternehmens gemäß Artikel 5 (1) aktualisiert, so dass diese nun deutlich zeigt, wie sie mit der Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken vereinbar ist. Zum anderen kommen wir Artikel 3 (1) nach, indem wir im Folgenden unsere Strategien zur Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken in unsere Investitionsentscheidungsprozesse erläutern. Letztere basieren auf internen Verfahren, die wir ständig weiterentwickeln.

(E) Selbstverständlich ist sich die Geschäftsführung der potenziellen ESG-Risiken des Unternehmens sowie der Belegschaft bewusst. Der von der Geschäftsführung definierte Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken wird dem eigenen Management, den Mitarbeitern, aber auch Kunden und Investoren klar kommuniziert. Darüber hinaus wird die Geschäftsstrategie in regelmäßigen Abständen ganzheitlich überprüft, um sicherzustellen, dass Nachhaltigkeitsrisiken berücksichtigt werden. Daraus können sich auch Chancen ergeben, wie zuletzt bei der Einführung der digitalen Unterschrift und der papierlosen Identifikation von Kunden. Auch im Büro achtet die Belegschaft auf größtmöglichen Schutz der Umwelt. Intern wird nur recycelbares Papier verwendet und auch darauf geachtet, dass nur solche Dokumente gedruckt werden, die einen Mehrwert bieten.

(S) Unsere Mitarbeiter sind unser höchstes Gut. Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung sind sich ihre Verantwortung in Bezug auf die Mitarbeiter bewusst und haben weitreichende Maßnahmen hinsichtlich der Stärkung des Arbeitnehmerschutzes, der Arbeitsbedingungen, der Arbeitnehmerrechte und rund um das Thema Diversity etabliert. Das Management verfolgt eine „open-door-policy“ und ist über hierarchische Grenzen hinweg für jeden Mitarbeiter ansprechbar. Einen wichtigen Beitrag leistet neben dem Betriebsrat das Moventum Workplace-Wellbeing Committee, das sich aus Mitarbeitern aller Ebenen und Abteilungen zusammensetzt, sich regelmäßig trifft und der Geschäftsleitung Vorschläge für Verbesserungen in Bereichen wie Kommunikation, Zusammenarbeit und Arbeitsumgebung macht. Das Komitee soll als "Bindeglied" für die Kommunikation zwischen Mitarbeitern und Management dienen und die Unternehmenskultur so verändern, dass ein gesunder Lebensstil gefördert und ein positives Arbeitsumfeld geschaffen wird.

Der Schutz der Privatsphäre ist der Geschäftsleitung von Moventum ein besonderes Anliegen. Deshalb verpflichtet sich Moventum die persönlichen Daten der Kunden jederzeit zu schützen. Weitreichende Sicherungsmechanismen im elektronischen sowie im operativen Bereich regeln einen sicheren Umgang mit sensiblen persönlichen Daten im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung.

(G) Die Governance-Verfahren von Moventum sind so konzipiert, dass sie eine solide und umsichtige Geschäftsführung sowie ein solides Management der damit verbundenen Risiken sicherstellen.

 

Das Regelwerk umfasst insbesondere:

—  eine klare und kohärente Organisations- und Betriebsstruktur;

—  angemessene interne Kontrollmechanismen für alle Bereiche der Geschäftstätigkeit;

—  Verfahren zur Erkennung, Messung, Meldung, Steuerung, Minderung sowie Überwachung von Risiken;

—  Geschäftsfortführungspläne, Eskalationsverfahren und Krisenmanagementsysteme.

Zudem fördert Moventum generell eine interne Risiko- und Compliance-Kultur, die darauf abzielt, dass alle Mitarbeiter des Unternehmens aktiv an internen Kontrollen sowie an der Erkennung, Meldung und Überwachung von Risiken, die das Unternehmen eingegangen ist, teilnehmen und eine positive Haltung zu internen Kontrollen einnehmen. Diese allgemeine Risiko- und Compliance-Kultur wird durch den Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung von Moventum geprägt und spiegelt sich in der Business Strategie sowie der gesamten operativen Tätigkeit von Moventum wider. Umfasst wird die Verantwortung aller Mitarbeiter für ihr Handeln und Verhalten, sowie einen offenen und kritischen Dialog. Anreize für einen unangemessenen Risikoappetit werden hingegen ausgeschlossen.